News

GDSU-Jahrestagung 2018 in Dresden

mehr ...


Universität Leipzig

 

Universitäre Anbindung des Faches

Die Professur Grundschuldidaktik Sachunterricht ist dem Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät zugeordnet. Der Fachbereich Grundschuldidaktik Werken ist der Sachunterrichts-Professur mit der Denomination Naturwissenschaft & Technik angegliedert. Die Ausbildung der Grundschullehrkräfte erfolgt in einem modularisierten Studiengang, dessen Dauer 8 Semester beträgt und mit einer Staatsexamen-Prüfung abgeschlossen wird. Das Fach Sachunterricht ist für die ca. 360 Studierenden eines Jahrganges ein verpflichtendes Fach. Im Laufe der 8 Semester beträgt und mit einer Staatsexamen-Prüfung abgeschlossen wird. Das Fach Sachunterricht ist für die ca. 360 Studierenden eines Jahrganges ein verpflichtendes Fach. Im Laufe der 8 Semester absolvieren die Studierenden vier Sachunterricht-Module (15 SWS).  

Ansprechpartner/in

Vertretungsprofessorin Dr. Brunhild Landwehr

Brunhild.Landwehr@uni-leipzig.de

Tel.: 0341 / 97-31451

Ab März 2016: Rufannahme der W3 Professur Sachunterricht Naturwissenschaft und Technik durch Frau Dr. Kim Lange

W 2 Professur Sachunterricht – Sozialwissenschaft im Besetzungsverfahren  

Homepage

offizielle Homepage: http://www.erzwiss.uni-leipzig.de/index.php/grundschuldidaktik-sachunterricht?view=professur

Aufbau des modularisierten Staatsexamens:

http://www.erzwiss.uni-leipzig.de/images/studium/Studienb%C3%BCro/Lehramtsstudiengang_Grundschule.pdf.pdf Projekte des Sachunterrichts an der Universität Leipzig:

http://home.uni-leipzig.de/landwehr/

Profil

Die Sachunterrichts-Module legen die Grundlagen der Sachunterrichtsdidaktik, bieten aber auch eine fachwissenschaftliche Vertiefung, sowie die Arbeit in / an Lernumgebungen und in Projekten mit Bezug zu Forschungsfragen des Sachunterrichts. Für die Arbeiten in Projekten werden u. a. Kooperationen mit Leipziger Stadtschulen gesucht und gepflegt. Durch eine enge Verbindung der Fachdidaktiken Werken und Sachunterricht ist eine Vertiefung und fachübergreifende Sicht zur technischen Perspektive des Sachunterrichts möglich. Auf freiwilliger Basis wird von interessierten Studierenden eine Schulgarten-AG in Kooperation mit Leipziger Schulen durchgeführt. Diese AG wird durchgängig von einer Wiss. Mitarbeiterin begleitet. Die Experimentierwerkstatt des Sachunterrichts ermöglicht es Studierenden zusätzlich zu ihren Pflichtmodulen naturwissenschaftlich-technische Phänomene und Experimente selbst zu entdecken, auszuprobieren und auch das nötige Fachwissen dafür zu erfassen. Darüber hinaus besteht ein enger Arbeitszusammenhang zur Lernwerkstatt der Grundschuldidaktik. Seit dem Wintersemester 2015716 besteht eine Kooperation mit Leipziger Flüchtlingsheimen. Studierende absolvieren im Rahmen der Seminare Praktika und begegnen den Kindern in Flüchtlingsheimen und bieten ihnen spielerisch u.a. Inhalte des Sachunterrichts an.